Kuckuckskinder

Konservative Schätzungen gehen davon aus dass sich die Anzahl der Kuckuckskinder in einem einstelligen Prozentbereich bewegt. In manchen Studien, die jedoch jeweils einen eingeschränkten geographischen Radius abdecken, steigt diese Zahl jedoch in den niedrigen zweistelligen Prozentbereich. Auf diesen Studien aufbauend lässt sich schließen dass Kuckuckskinder keineswegs ein Randphänomen sind. Diese Problematik ist für alle Beteiligten eine schwere Belastung. Neben dem psychischen Effekt sind es auch die finanziellen Auswirkungen die aus so einer Situation entstehen.

Welche Kosten entstehen durch Kuckuckskinder?

Durch diese Scheinvaterschaft entstehen den Unterhaltspflichtigen hiedurch bis zum 18. Lebensjahr in vielen Fällen Kosten von bis zu 100.000 EUR. Kosten, welche nur schwer wieder eingeklagt werden koennen.

Was sind die rechtlichen Folgen für Eltern von Kuckuckskinder?

In den Medien kann man immer wieder von den Streitereien lesen die sich infolge von der Zeugung eines Kuckuckskindes entwickeln. Welche rechtlichen Auswirkungen diese hat, wollen wir näher beleuchten. Unter anderem wollen wir anhand von aktuellen Gerichtsurteilen und Fällen aus der Vergangenheit etwas Licht in dieses Dickicht bringen.

Wie viele Kuckuckskinder gibt es in Österreich?

Eine verlässliche Statistik hinsichtlich die Anzahl der Kuckuckskinder in Österreich ist leider nicht verfügbar. Wie vergangene Studien ergeben haben ist anzunehmen dass sich die Anzahl der Kuckuckskinder in Österreich im Rahmen von 5 bis 10% befindet. Verschiedene Medien - und einige Blogger - berichten laufend von neuen Erkenntnissen in dieser Causa. Es ist davon auszugehen dass die Statistik eher von niedrigen Ergebnissen ausgeht und die wahre Anzahl der Kuckuckskinder in Österreich dramatisch höher ist.

Wie viele Kuckuckskinder gibt es in Deutschland?

Über die Anzahl der Kuckuckskinder in Deutschland streiten sich die Experten. Konservative Schätzungen gehen davon aus dass zumindest 25.000 Kinder pro Jahr in diese Kategorie fallen. Andere Schätzungen nehmen an dass die Dunkelziffer weit höher ist und glauben dass dieser im  Bereich von bis zu 70.000 Kindern pro Jahr liegt.

Wie viele Kuckuckskinder gibt es in der Schweiz?

In einer Studie der Universität Liverpool wurden 17 verschiedene Studien im Zeitraum zwischen 1950 und 2004 ausgewertet. Diese Studien ergaben dass der Prozentanteil von Kuckuckskindern in diesen im Bereich zwischen 0,8 und 30 % gelegen ist. Als Durchschnittswert ergab sich dass 4 % aller Kinder Kuckuckskinder sind.

Es kursieren verschiedene Zahlen hinsichtlich Anzahl der Kuckuckskinder in der Schweiz. Definitive Zahlen oder Statistiken mit einem allgemein gültigen Charakter sind leider nicht verfügbar. Experten schätzen jedoch dass sich die Anzahl der Kuckuckskinder in der Schweiz ungefähr im Bereich von 5 % befindet.

Infolge dieser Erkenntnis ist es nachvollziehbar dass immer mehr Männer auf einen Vaterschaftstest drängen. Nachdem die Gesetzgebung in der Schweiz relativ restriktiv ist, begeben sich viele Väter auf der Suche nach Gewissheit ins benachbarte Ausland. Ein Abstammungsgutachten ist im Internet bereits ab wenigen Hundert zu bekommen und erlaubt es den Vätern Licht ins Dunkel zu bringen und die Vaterschaft abzuklären.

Informationen für Väter von Kuckuckskindern

Rechtliche Situation für Kuckucksväter

Basierend auf Erkenntnissen des Obersten Gerichtshof in Deutschland ist die rechtliche Ausgangslage eine schwierige.

Hilfe für Kuckucksväter

Verschiedene Medien und Blogs haben in den vergangenen Jahren begonnen hier Licht ins Dunkel zu bringen und betroffene Väter über ihre rechtliche Möglichkeiten aufzuklären.

Wir werden hier in Zukunft eine Zusammenstellung an Quellen präsentieren die aufzeigen welche Möglichkeiten bestehen um Unrecht in Recht zu wandeln.