Vaterschaftstests in Österreich

Was kostet ein Vaterschaftstest in Österreich?

Diese Frage ist nur schwer zu beantworten und folglich kann man lediglich von Richtwerten sprechen. Im allgemeinen bewegen sich die Kosten für den Vaterschaftstest im herkömmlichen Sinne zwischen 300 und 600€. Allerdings ist es so das für Tests die vor Gericht Relevanz haben sollen, höhere Kosten anfallen. Hier ist es durchaus denkbar dass sich die Summe der Kosten auf über 1000€ summiert. Einige Anbieter im Internet bieten jedoch auch kostengünstigere Lösungen an. Hier kann man bereits ab 100€ ein Abstammungsgutachten erstellen.

Allerdings muss man bedenken das sich zum Teil auch einige schwarze Schafe auf diesen Markt tummeln. Folglich ist Obacht geboten hinsichtlich der Relevanz eines über das Internet erstellten Tests.

Wer darf in Österreich einen Vaterschaftstest durchführen?

Je nach Land ist die rechtliche Situation eine verschiedene. Während beispielsweise in Deutschland oder der Schweiz zumeist die Zustimmung der Mutter vonnöten ist, ist die Situation in Österreich eine leicht andere. Wenn es sich um eine geteilte Obsorge handelt, ist eine Zustimmung der Mutter nicht erforderlich. So es sich um erwachsene Personen handelt die getestet werden, muss jede dieser vor dem Test die Einwilligung zur Analyse der DNA erteilen. Wenn der Test Teil eines juristischen Verfahrens ist, können private Abstammungsgutachten nicht verwendet werden.

In diesem Fall ist es notwendig dass der Test in einem speziellen Labor unter Aufsicht von einem Rechtsanwalt oder Arzt abgenommen wird.

Wie funktioniert eine Anerkennung der Vaterschaft?

In die Geburtsurkunde wird der Vater nur eingetragen wenn die Vaterschaft entweder durch ein Gericht festgestellt wird oder diese freiwillig anerkannt wird. Das Gericht wird jedoch nur aktiv wenn ein Antrag auf die Anerkennung einer Vaterschaft gestellt wird. Wenn der Ehemann nicht der biologische Vater des Kindes ist oder ein Kind außerhalb einer Ehe geboren wird, ist der leibliche Vater in der Lage mittels persönliche Erklärung die Vaterschaft anzunehmen.

Im Sinne des Wohlergehens des Kindes ist es in allen Fällen ratsam, die biologische Vaterschaft zu eruieren. Zudem geht es in weiterer Folge auch um finanzielle Belange. Mit der Vaterschaft gehen auch Pflichten wie jene der allfälligen Unterhaltszahlung einher. Weiters hat die Vaterschaft auch Relevanz für das gesetzlich verankerte Erbrecht für uneheliche Kinder.

Wenn ein Verfahren bei Gericht eingeleitet wird und eine Entscheidung hinsichtlich Vaterschaft gesprochen wurde, werden gemäß Gesetz sowohl das Kind als auch die Mutter benachrichtigt. Innerhalb einer Frist von 24 Monaten kann dann gegen diese Anerkennung Widerspruch eingelegt werden. Um einen besonderen Fall handelt es sich bei einer qualifizierten Vaterschaftsanerkenntnis. Wenn die folgende Sachlage gegeben ist, dann kann dieser Weg beschritten werden: befindet sich eine Frau in einer Eheverhältnis und ihr Gatte ist nicht der biologische Vater des Kindes kann der richtige Vater mittels dieses Verfahrens eine Eintragung in die Geburtsurkunde erwirken.

Dazu ist notwendig dass das Kind die österreichische Staatsbürgerschaft hat und dieser Anerkenntnis zustimmt (bzw. der Jugendwohlfahrtsträger dies aufgrund der Minderjährigkeit an dessen Stelle tut) sowie die Mutter jene Person, die dieser Anerkenntnis zustimmt, als Vater anführt. Im Sonderfall dass der anerkennende Vater die Volljährigkeit noch nicht erreicht hat ist eine Einwilligung seitens seiner gesetzlichen Vertreter vonnöten.

Bei der Vaterschaftsanerkenntnis sind keine besonderen Fristen zu beachten. Im Normalfall erfolgt dieser Schritt im Rahmen der Anzeige der Geburt. In besonderen Ausnahmefällen wie beispielsweise einem dauerhaften Auslandsaufenthalt des Vaters oder schwerwiegender Erkrankungen ist es jedoch auch möglich diesen Schritt bereits vor der Geburt des Kindes durchzuführen.

Weitere Informationen sind sowohl bei den Standesämtern also auch der Bezirkshauptmannschaft verfügbar. In Wien kümmert sich die Magistratsabteilung 11 als Jugendwohlfahrtsträger für diese Belange. Insofern diese Anerkennung hingegen auf eigenen Wunsch beim Bezirksgericht durchgeführt werden soll, liegt die Zuständigkeit in jenem Sprengel in welchem das Kind den Hauptwohnsitz hat.

Gegeben den Fall dass ein Pflegschaftsverfahren am Laufen ist, wandert die Zuständigkeit an jenes Bezirksgericht in welchem dieses Verfahren läuft.

Die persönliche Anwesenheit des Vaters ist für die positive Ausstellung des Vaterschaftsanerkenntnisses zwingend notwendig. Gültigkeit erlangt die Urkunde erst in jenem Moment in dem das Standesamt diese bekommt. Die Zuständigkeit hier hier mit dem Geburtsort des Kindes definiert.

Pränataler Vaterschaftstest in Österreich

Wer ist der richtige Vater?

Ein pränataler Vaterschaftstest, auch vorgeburtliches Abstammungsgutachten genannt, ist eine Methode um während der Schwangerschaft abzuklären wer der Vater eines Kindes ist. Dies erfolgt mittels einer Blutprobe der Mutter.

Der Test funktioniert folgendermaßen: bereits während der frühen Schwangerschaft gelangt die DNA des Kindes in den Blutkreislauf der Mutter. Dies ermöglicht es, anhand eines Tests des Blutes des Vaters zu ermitteln inwiefern die genetischen Marker mit denen Blutes der Mutter übereinstimmen. In den letzten Jahren wurde konstant an der Genauigkeit dieses Testes gearbeitet. Mittlerweile ist es so das dieser Test sehr präzise Ergebnisse liefert.

Im Normalfall wird das Blutprofil des Vaters mit einer Vergleichsgruppe, bestehend aus vielen definitiv nicht biologischen Vätern, verglichen und so evaluiert ob es sich um eine Vaterschaft handelt. 

Ein Vaterschaftstest kann während der Schwangerschaft bereits ab der neunten Schwangerschaftswoche durchgeführt werden. Dieser erfolgt durch Blutabnahme bei dem Vater sowie der Mutter. Der Test gilt als risikofrei und bei den meisten Anbietern kann man innerhalb von einer Woche über die Ergebnisse des Testes verfügen. Preismäßig bewegen sich die meisten Institute zwischen 1000 und 1500 €.

Wo kann ich in Österreich einen Vaterschaftstest machen?

In Österreich existieren einige wenige Institute die sich auf Abstammungsgutachten spezialisiert haben. Grundsätzlich ist es so dass die meisten Labors ihre Dienste auch österreichweit anbieten. Im Falle des Falles dass ein Vaterschaftstest für das Gericht erfolgen soll muss jedoch die Probenentnahme im Labor unter Aufsicht beziehungsweise in einem Partnerinstitut erfolgen.

Vaterschaftstest in Wien

ingenetix GmbH
Simmeringer Hauptstr. 24
1110 Wien
Tel. +43 (0)1 74 04 03 91
Fax +43 (0)1 74 04 03 92
office@ingenetix.com
http://www.ingenetix.com

Praxis für Humangenetik Wien
Dr. med. Martin Gencik
Brünnlbadgasse 15-6
A-1090 Wien
Tel. & Fax: 01/95 80 164
humangenetik@gencik.com
http://www.medizinische-genetik.at

Forensisches DNA-Zentrallabor GmbH
Dr. Christina Stein
Sensengasse 2
1090 Wien
Telefon: +43 1 40160-35801
Telefax: +43 1 40160-9-35806
labor@dna-wien.at

MedGene Austria
Praxis für Humangenetik Wien
Brünnlbadgasse 15-6
A-1090 Wien
Tel : 0043 650 772 0270

CONFIDENCE DNA-ANALYSEN GmbH
Hutweidengasse 22 / Top 1
A-1190 Wien
Tel: +43 1 368 4554
Mobil: +43 6991 3678139
Fax: +43 1 367 9694
http://www.confidence.at

Sachverständige in Wien

Prim. Dr. med. Gustav Scholda
A-1080 Wien
Hamerlingplatz 8/17
+43 664 355 2556
gustav@scholda.co.at

Prim. em. Dr. med. Peter Winter
A-1010 Wien
Franz Josefs-Kai 65/17
http://www.laborwinter.at

Vaterschaftstest in Linz, Oberösterreich

STOJAKOVIC Milenko
Holzknechtstr 26
4020 Linz
dr.m.stojakovic@aon.at

Vaterschaftstest in Salzburg

biotech agency DNA + BIOTECHNOLOGIE
Carl Zuckmayer Str. 38
5028 Salzburg
Geschäftsführer: Engelbert Bellinger
Tel.: +43 662 450500
office@biotech-agency.at

Vaterschaftstest in Innsbruck, Tirol

Das Institut für Gerichtliche Medizin der Universität Innsbruck (GMI) ist der Spezialist für Vaterschaftstests in Tirol. Es beherbergt das Österreichische DNA-Zentrallabor und bietet seine Expertise auch für Abstammungsgutachten an. Unter gerichtsmedizin.at/ sind weitere Informationen verfügbar.

Vaterschaftstests in der Steiermark

In Graz besteht die Möglichkeit bei ao Univ.Prof. Mag. Dr. Erwin Petek, einem allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierter Sachverständigen, ein Abstammungsgutachten zu erstellen.

8047 Graz, Äußere Ragnitz 117f Telefon: 0316 380 4114

Weiters bietet Mag. Dr. Schwarzbraun Thomas PD, 8010 Graz, Stiftingtalstraße 219a, Abstammungsgutachten in Graz an.

Vaterschaftstests in Niederösterreich

Vaterschaftstests in Kärnten

Vaterschaftstests im Burgenland

Vaterschaftstests in Vorarlberg